Lilly Thornton Quintet

Samstag 26. November 2016 15:30 h
Spaghetti Factory, Metzgergasse 8, Aarau

____________________________________________________________________________________

Lilly Thornton voc, arr
Frank Heinz tb
Ull Möck p
Christoph Sprenger b
Elmar Frey d

Lilly Thornton arrangiert für ihr Quintett Lieblingssongs aus unterschiedlichen Stilrichtungen und Epochen, und lässt sie dabei immer im Jazzkontext erklingen. Ein abwechslungsreiches Programm mit Kompositionen von Abbey Lincoln bis Stevie Wonder - groovig, swingend, bluesig, oder auch balladesk.

Lilly Thornton

Lilly Thornton, amerikanisch-schweizerische Jazzsängerin, trat bereits in den 90er Jahren mit Jazzgrössen wie Benny Golson, Arthur Blythe, Jimmy Woode u.v.a. auf. Sie leitet ihr Quintett, arbeitet mit dem Frankfurt Jazz Trio, den Soul Diamonds aus Stuttgart und ist als Freelance-Sängerin sowie in diversen weiteren Projekten tätig. Weggefährten dabei waren ein Who Is Who der nationalen und internationalen Jazz- und Soulszene.

Frank Heinz

In sein Spiel fliessen Einflüsse aus Funk, Jazz, Latin Pop sowie der Klassik ein. Farbig schillernde Melodiösität sowie kraftvoll erdiger Groove bestimmen seinen warmen, vollen und gesanglichen Sound.

Ull Möck

Ull Möck ist als Pianist, Komponist und Studiomusiker tätig und konzertrierte international mit verschiedensten Formationen und Solisten wie Ack van Rooyen, Pointer Sisters, Alan Harris, Dusko Goykovitch u.v.a. Zudem leitet er eigene Bands und unterrichtet an der Musikhochschule Stuttgart.

Christoph Sprenger

Christoph Sprenger arbeitet regelmässig bei Formationen wie Slidestream, J.M. Rhythm Four, Vier Bassgeigen, Stefan Stahel Jazz Trio mit, wirkt in Projekten mit dem Zürich Jazz Orchestra, Zürcher Kammer-orchester, Ensemble Zero mit und unterrichtet an der Musikschule Konservatorium Zürich und Zürcher Hochschule der Künste.

Elmar Frey

Elmar Frey begann mit 16 Jahren Schlagzeug zu spielen. Seit Anfang der 90er Jahre arbeitet er als Berufsmusiker und spielte mit der Crème de la Crème der Schweizer und internationalen Jazzszene, u.a. mit James Carter, Benny Golson, Barry Harris, New York Voices, Kurt Rosenwinkel, Chris Cheek, Greg Osby und Seamus Blake.

   Band Website    Video

   Plakat