Balzan-Silvestri Choice

Samstag 5. Oktober 2013, 15.30 h

Eintritt Fr. 25.- / Supporter 15.- / Legi Fr. 15.-
Spaghetti Factory, Metzgergasse 8, Aarau

Platzreservierung: reservation@jazzliveaarau.ch
Reservierte Plätze müssen 10 Minuten vor Konzertbeginn eingenommen werden,
sonst werden sie freigegeben.
____________________________________________________________________________________

Barbara Balzan voc
Thomas Silvestri p
Michael Gassmann tp
Patrick Sommer b
Tony Renold dr

Die hochkarätigen Musiker um die bekannte Jazz-Sängerin Barbara Balzan gelten als eigenständig und improvisationsstark. Jazz-Standards in neuen Gewändern sowie eigene Stücke aus Jazz und anderen Stilen werden zu hören sein. Wir dürfen uns auf eine zauberhafte Stimme und harmonische Perlen des Jazz freuen: Musik mit Groove und Poesie.

Barbara Balzan

nach ihrem Jazz-Studium an der Musikhochschule Luzern und an der Musikakademie St. Gallen sang sie in verschiedenen Jazz- und Pop-Formationen (u.a. Andy Scherrer, Franco Ambrosetti, Daniel Schnyder, Peter Waters, Lucas Niggli). Im Jahr 2000 gründete sie das „Barbara Balzan Quartet“, mit dem sie am Jazzfestival Zürich als beste Solistin ausgezeichnet wurde. Sie unterrichtet an der Musikakademie St. Gallen und am Winterthurer Institut für aktuelle Musik im Fach Gesang und leitet einen Jazzchor.

Thomas Silvestri

absolvierte Musikstudien und Workshops am „Taller de Music“ in Barcelona und den Meisterkurs bei Kenny Barron. Seit 1993 als Jazzpianist, Komponist und Jazzpiano-Lehrer an verschiedenen Jazz- und Musikschulen tätig. Thomas Silvestri ist Mitglied verschiedener Formationen wie z.B. Thomas Silvestri Quintet, SilvesTrio und Rodrigo Botter Maio Jazz via Brasil.

Michael Gassmann

kennt man in Italien durch seine Arbeit u.a. mit verschiedenen Jazzgrössen. In der Schweiz sorgte Gassmann Anfang der 90er Jahre mit seinem Quartett am Jazzfestival in Schaffhausen für Furore. Zudem ist er bei uns durch Auftritte mit zahlreichen Formationen bekannt geworden.
Patrick Sommer

studierte Bass an der Swiss Jazz School in Bern und in Los Angeles. Er lebt und arbeitet in Zürich als freischaffender Musiker. Von hier aus entfaltet er eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland und wirkt als Musiker und Komponist bei Theater- und Tanzprojekten mit. Er hat schon zahlreiche CDs mit bekannten Musikern der Schweizer Jazz Szene veröffentlicht.

Tony Renold

Ausbildung bei Pierre Favre (1981 – 1992), Billy Brooks, Swiss Jazz School Bern, Alan Dawson und Bob Moses, Boston (USA). Masterclass mit Billy Hart, New York (USA), Ian Froman, Jamey Haddad, Duduka Da Fonseca, Bobby Sanabria, New York (USA). Er gab zahlreiche Konzerte mit bekannten Jazzmusikern aus dem In- und Ausland, wie z.B. mit David Liebman, Franco Ambrosetti, George Gruntz, Kenny Drew Jr., Daniel Schnyder, Antonio Farao, Heiri Känzig, Hans Kennel, Hans Feigenwinter, Herbie Kopf, Chris Wiesendanger, Freddy Bryant, Christoph Stiefel, Rätus Flisch und Wolfgang Muthspiel. Zudem unterrichtet Tony Renold an der Musikhochschule Winterthur, Jazzschule Zürich und am Konservatorium Zürich.


Plakat