Homeland featuring Olivier Ker Ourio

Samstag 10. März 2012, 15.30 h

Eintritt Fr. 20.- / Supporter 12.- / Legi Fr. 12.-
Spaghetti Factory, Metzgergasse 8, Aarau

Platzreservierung: Email: reservation@jazzliveaarau.ch  oder  Tel.: 062 822 23 12
____________________________________________________________________________________

Olivier Ker Ourio harm
Nolan Quinn tp
Gabriele Pezzoli p
Simon Quinn b
Brian Quinn d

Als Olivier von Mauritius nach Paris umzog, nahm er seinen wertvollsten Besitz mit: die chromatische Mundharmonika! Bei uns tritt der Stargast mit der Blues Harp in einen spannenden Dialog mit dem Tessiner Homeland Quartet.

Olivier Ker Ourio gehört heute zu den führenden Jazz-Chromonikaspielern. Sein Stil kann am ehesten mit Toots Thielemans verglichen werden, und diesen nennt er auch als seinen Haupteinfluss. Sein Vater war ebenfalls ein ausgezeichneter Musiker auf diesem Instrument, allerdings in der Art von Larry Adler. Olivier war ursprünglich Informatiker, zog aber als 20-Jähriger nach Paris, um sich ganz der Musik zu widmen. Als weitere Einflüsse nennt er auch Chet Baker, Miles Davis, Stan Getz, Bill Evans.
Olivier nimmt also das Gespräch auf mit der Formation „Homeland“, die sich selber wie folgt beschreibt:
Die ticino-amerikanischen Gebrüder Nolan, Simon und Brian Quinn haben sich mit Gabriele Pezzoli zusammengetan und feiern in dieser Formation schöne Erfolge. Gabriele ist bekannt durch seine CD-Produktionen unter dem Montreux Label. Er ist ein gesuchter Musiker in der europäischen Jazz-Szene.
„Ueppige Kreativität und satter Rhythmus zeichnen die Band aus. Lyrische und impressionistische Passagen bilden einen Kontrapunkt zur strengen Perkussion.“


Plakat