Michael Gassmann Fearless Five

Samstag 5. Dezember 2009, 15.30 h

Eintritt Fr. 20.- / Supporter 12.- / Legi Fr. 12.-
Spaghetti Factory, Metzgergasse 8, Aarau

Platzreservierung: Tel.: 062 842 34 84
____________________________________________________________________________________

Michael Gassmann tp
Gregor Müller p
Eric Hunziker g
Herbert Kramis b
Andy Brugger d

Ueli Bernais (NZZ) schreibt in einer Konzertkritik: …"....diese Band ist mit dem Gitarristen Eric Hunziker, dem Pinanisten Gregor Müller, Herbert Kramis am Kontrabass und Andy Brugger am Schlagzeug durch bestandene Musiker besetzt die ihr Können auch zeigen wollen. Bsiweilen hatte man gar das Gefühl, sie würden fortgetragen vom eigenen Enthusiasmus. Gassmann selber allerdings, der die Stücke mit griffigen Themen und treibenden Rhythmen vorlegte, überzeugte durch prägnante Verkürzung, lyrische Verdichtung".

Michael Gassmann (Trompete)

Michael Gassmann, geb. 1964, kennt man in Italien durch sein Zusammenarbeiten mit Stefano Battaglia, Claudio Fasoli und Roberto Bonati. Bei uns in der Schweiz ist er eher durch seine Aktivitäten in verschiedensten Schweizer Formationen bekannt. Seit Anfang der neunziger Jahre, als Gassmann mit seinem damiligen Quartett am Jazzfestival Schaffhausen für Furore sorgte, zeigt sich der Trompeter von immer wieder neuen Seiten, ohne jedoch seine lyrische Grundhaltung zu verleugnen. Zurzeit ist Gassmann mit dem bei ECM unter Vertrag stehenden Stefano Battaglio Sextett, Jochen Baldes'Subnoder, dem Thomas Silvestri Quintett, dem Tony Renold Quartett sowie mit seiner eigenen Band "Fearless Five" unterwegs.

Gregor Müller (Piano)

Durchlief als Klavierschüler und Jugendorchester-Cembalist die Musikschule Schwyz. Während der Kantonsschule widmete er sich zusätzlich der Orgelmusik. Nach der Matura trat er vorerst das Elektroingenieurstudium an der ETH Zürich an. Während dieser Zeit pflegte er verschiedene Musikstilrichtungen: Er setzte einerseits seine klassische Ausbildung fort, andererseits spielte er in diversen Jazzformationen. Nach dem Abschluss an der ETH begann er bei Urs Walter das Berufsstudium, das er 1995 mit dem Lehrdiplom erfolgreich abschloss

Eric Hunziker (Gitarre)

Eric Hunziker studierte an den Jazz-Schulen in Freiburg (BRD), Bern und Luzern. Letztere schloss er 1996 mit dem eidgenössischen Diplom ab. Seine Studien umfassten Gitarre beim renommierten Christy Doran wie Roberto Bossard, sowie Pädagogik bei Walter Hess und Arrangement bei Lars Lindval. Daneben befasste er sich mit Komposition und belegte zusätzliche Kurse in "Film Scoring". Seit 1998 befasst er sich als Sound-tüftler auch mit elektronischer und freier Musik und arbeitet als Produzent für sein eigenes Studio Projekt Q-Point.

Herbert Kramis (Bass)

Geboren 1956 als zweites von acht Kindern im 900-Seelen-Bauerndorf Hildisrieden im Kanton Luzern. Musikalischer Weg über Blockflöte, Klarinette, Flamenco-Gitarre und Elektrobass schliesslich zum Kontrabass. Ausbildung an der Swiss-Jazz-School Bern (Diplom 1989), bei Belá Szedlák (klassische Studien) in Bern, bei Gary Peacock in New York und Dieter Lange am Konservatorium Luzern. Kurse bei Barre Phillips, Rufus Reid, Dave Liebman. Ausgeprägte Freude am "Grooven" und angefressenes Interesse an brasilianischer, afrikanischer, amerikanischer, europäischer (klassischer wie auch frei improvisierter) Musik führten zu einer bunten Palette von Bands und Projekten.

Andy Brugger (Drums)

1957 in Zürich geboren. Beginnt als 13 Jähriger mit dem Schlagzeugspielen. Erlernt sein Instrument zunächst autodidaktisch, erhält nach der Matura B zusätzlich eine Ausbildung bei verschiedenen Lehrern (unter anderem Roli Mosimann) und bildet sich weiter in Einzellektionen bei Pete Zeldman, Billy Cobham, Duduka de Fonseca, Horace Arnold, Julio Barretto und vielen anderen. Ausserdem Teilnahme an diversen Workshops von Dave Weckl, Peter Erskine, Joey Heredia, Gary Chaffee und vielen mehr. Seit 1981 als Schlagzeuglehrer tätig, seit 1987 an der Jazzschule Zürich, 12 Jahre später Dozent an der HMT, Mitglied SMPV, Workshops/- Clinics im In- und Ausland. 2001 drei Monate als Dozent für Schlagzeug und Rhythmik an der University of Natal (Südafrika) tätig. 2003 Professorentitel erhalten.


Plakat