Klingsor Trio

Pro Argovia Artists 2008 / 09

 

Samstag 14. März 2009, 15.30 h

Eintritt Fr. 20.- / Supporter 12.- / Legi Fr. 12.-

Spaghetti Factory, Metzgergasse 8, Aarau

 

Platzreservierung: Tel.: 062 842 34 84

 


Gregor Loepfe p

Matthias Ammann b

Eric Rütsche dr

 

Contemporary Jazz - Groove Jazz

 

Das Klingsor Trio um den Badener Pianisten Gregor Loepfe besteht in der aktuellen Besetzung seit drei Jahren. Schlagzeuger Eric Rütsche und der Pianist lernten sich 2000/2001 am Berklee College of Music in unzähligen nächtlichen Jamsessions kennen. Der Bassist Matthias Ammann stieß 2006 zur Formation.

 

Das Trio hat sich seit seinem Bestehen um Vielseitigkeit bemüht. Im aktuellen Programm werden vor allem Eigenkompositionen aus der Feder des Pianisten gespielt, in denen persönliche Eindrücke, Gesellschaftliches und Politisches, Sehnsüchte, Freuden und Ängste zum Ausdruck kommen. Daneben erklingen auch frech arrangierte Stücke aus dem Great American Songbook und neu arrangierte „New Standards“ wie etwa Popsongs oder Filmmusikthemen (Schindler’s List, u.a.). Als Vorbilder stehen Künstler wie Enrico Pieranunzi, Esbjörn Svensson, Robert Glasper u.a. Die Musik von Klingsor ist leidenschaftlich, wild und ungestüm, aber auch sanft und lyrisch und ist inspiriert von verschiedenen alten und neuen musikgeschichtlichen Stilen und Epochen, sowohl Jazz wie auch Klassik (Spätromantik, Impressionismus und Moderne).

 

www.myspace.com/gregorloepfe

 

Gregor Loepfe

 

1971 in Zürich geboren und in Zurzach aufgewachsen. Nach der Matura ab 1991 Musikstudium bei Rolf Mäser, Musikakademie Basel. 1995 Lehrdiplom mit Auszeichnung im Hauptfach.

Ab 1995 Konzertklasse von Christian Favre am Conservatoire de Lausanne. 1996 "diplôme supérieur", 1998 "Premier Prix de Virtuosité avec félicitations" Jazztheorie und Klavier an der Jazzschule Zürich und Montreux. Unterricht bei Adrian Frey, Thierry Lang, Vince Benedetti und Alejandro Vargas in Havanna. Jazzkurse bei Enrico Pieranunzi und Franco d'Andrea in Siena, Cedar Walton, Barry Harris und Kenny Barron. 2000/2001 Studienaufenthalt am Berklee College of Music, Boston. Unterricht u.a. bei Ray Santisi, Joanne Brackeen, Hal Crook und Bruno Råberg. Lehrer für Klavier und Jazzensemble an den Kantonsschulen Baden und Wohlen. Konzerte im In- und Ausland.

 

www.pianofactory.ch

 

 

Matthias Ammann

 

1972 in Thun geboren und aufgewachsen in Pratteln und Liestal. Schon mit 10 Jahren startete Matthias Ammann seine musikalische Laufbahn mit zarten Saitenklängen auf der klassischen Gitarre. Nach 6 Jahren Grundausbildung mit allen Hochs und Tiefs ging es weiter zur E-Gitarre. Dies war die Zeit der ersten Jam-Sessions in lokalen Schulbands (Rock, Hardrock und Blues). Nach 2 Jahren musikalischer Abstinenz kam es zu einer Anfrage, für einen ausgestiegenen

EBassisten in eine Jazzband einzusteigen. Entschluss für ein EBass Studium an der Jazzschule Basel bei Fernando Fontanilles. Danach Wechsel an die Jazzschule Luzern, 8 Semester Studium bei Heiri Känzig, Lehrdiplom. In diversen Formationen als Sideman tätig: U.a. SwissArmyGalaBand, SwissPercussionEnsemble, Andy Park, Dodo Hug. Seit 2005 freischaffender Bassist und selbständiger Musiklehrer in Basel und Liestal.

 

 

Eric Rütsche

 

1973 geboren und aufgewachsen im solothurnischen Oensingen. Erste Trommlerstation war während vieler Jahren der Tambourenverein Balsthal. Schlagzeugunterricht ab dem

14. Altersjahr. Ab 1994 Studium an der Academy of Contemporary Music in Zürich. Unterricht bei Chris Flück, Noby Lehmann, Tony Renold, Urs Nüssli und Dominic Doppler.

Ab 1998 Studium am Berklee College of Music, Boston/USA. Unterricht bei Hal Crook, Ian Froman, Ed Tomassi, Jamey Haddad, Bob Moses etc. 2001 Rückkehr nach Liestal in die Schweiz. Gründung der Musikschule “focusondrums”. Diverse Bandprojekte von Jazz bis Blues und Pop.

 

www.villaburggarten.ch

 

 

Plakat