Die vier Tenöre

 

Samstag 11. Oktober 2008, 15.30 h

Eintritt Fr. 20.- / Supporter 12.- / Legi Fr. 12.-

Spaghetti Factory, Metzgergasse 8, Aarau

 

Platzreservierung: Tel.: 062 842 34 84

 


Roland von Flüe ts

Jan Brönnimann ts

Klaus Widmer ts

Daniel Bohnenblust ts

Hans Ermel b

Lukas Bitterlin d

 

Ein abwechslungsreiches und eigenwilliges Repertoire, interpretiert von vier der besten

Tenorsaxofonisten.  Der facettenreiche Bandsound , saxophonistische Höhenflüge und

die groovige Rhythmsection garantieren für eindrückliche Hörerlebnisse.

 

Seit Pavarotti & Co. schliessen sich die Tenöre zusammen, landauf landab. Hier haben wir es mit einer besonders explosiven Paarung zu tun:

Daniel Bohnenblust, Jan Galega Brönnimann, Roli von Flüe und Klaus Widmer treffen auf den Bassisten Hans Ermel und den Drummer Lukas Bitterlin. "Die Vier Tenöre" haben sich in den letzten sechs Jahren ein eigenwilliges und abwechslungsreiches Repertoire zusammen komponiert und arrangiert, welches seine Wurzeln im Jazz findet, ihm aber nicht permanent treu bleibt. Garantiert werden saxophonistische Höhenflüge weit über der Tenorlage! Diese werden durch die groovige, agile und unternehmungslustige Rhythmsection ermöglicht, welche den Solisten viel Freiraum gibt für Interplay, Kollektivimprovisationen und unvorhergesehene Momente.

 

Der Facettenreichtum des Tenorsaxofons kommt durch die Individualität der Protagonisten zur Geltung. Kaum ein anderes Instrument widerspiegelt die Stimme des Spielenden auf so direkte und unverblümte Art und Weise. Rückmeldungen aus dem Publikum haben gezeigt, dass es oft schwer zu glauben ist, dass es sich hier um vier Instrumente der gleichen Tonlage handelt.

 

 

Plakat