Voice it

Samstag 10. Februar  2007, 16.00 h

Eintritt Fr. 20.- / Supporter 12.- / Legi Fr. 12.-

Spaghetti Factory Salmen, Metzgergasse 8, Aarau

Platzreservierung: Tel.: 062 842 34 84

 


Lisette Spinnler  voc

Roland Köppel   p

Jean-Pierre Schaller b

Andreas Schnyder  dr

 

Jazziger Pop und populärer Jazz, der sich jeglicher Banalität entzieht.

 

Das Quartett Voice It schafft den Spagat zwischen Virtuosität und erstklassiger Unterhaltung. Hinter Voice It stehen vier hervorragende Musiker der Schweizer Jazzszene, die ihr ausgefeiltes Handwerk in den Diensten der Songs stellen. Das Resultat: Frische, unverkrampfte Annäherungen an Jazz-Klassiker - stilsicher und glaubwürdig.

 

Voice It vereinen Nostalgie mit jugendlicher Frische, Klassiker präsentieren Sie in neuen Kleidern: „Softly As In A Morning Sunrise“ wird bei Voice It zu einer funkigen Version, bei der man unweigerlich dieses Zucken in den Tanz-Gliedern verspürt. „Summertime“ wartet mit jazzigem Gesang und filigran groovenden Rhythmen auf, derweil „Cherokee“ einen in vergangenen Zeiten schwelgen lässt – auch wenn man diese selber gar nicht erlebt hat.

 

 

Mehr …

 

Lisette Spinnler 

 

«Die viel versprechendste junge Schweizer Sängerin» (Jazz n’ more) zeichnete schon als kleines Mädchen eine besondere Auffälligkeit aus: sie trällerte und sang auf der Schaukel stundenlang selbstvergessen vor sich hin.

 

Etwas später tauchten Aufnahmen von Cecilia Bartoli auf, die Italienerin wurde zum Idol und machte klassischen Gesangsunterricht unumgänglich. Doch da waren auch die Jazzplatten im Elternhaus, die bis zum Free-Jazz reichten und wohl das entscheidende Gegengewicht zur Klassik bildeten: es folgte ein Studium an der Jazzabteilung der Basler Hochschule für Musik bei Sandy Patton und anschliessend bei Susanne Abbuehl. Dort fiel sie auch George Gruntz auf, sie hatte bald in der Szene einen ausgezeichneten Ruf und ihr eigenes Quartett. Mit diesem gewann Lisette Spinnler 2001 den Chrysler Award in Zürich und holte sich in Montreux einen Special Award als Solistin.

 

Quelle: www.lisettespinnler.com

 

Roland Köppel  

 

1975 in Basel geboren, wuchs Roland Köppel in Reinach (Baselland) auf. Nach dem Abschluss als Hochbauzeichner studierte er an der Musikhochschule Abteilung Jazz in Basel Klavier und erhielt sein Diplom im Jahre 2000. Während seines Studiums (u.a. mit Vince Benedetti, Hans Feigenwinter und Lester Menezes) erhielt er bereits 1997 ein Stipendium für das Berklee College of Music in Boston/USA sowie 1998 eine Stelle als Klavier- und Keyboard-Lehrer Regionale Musikschule Liestal. Im Jahr 1999 verbrachte Roland Köppel einige Monate im Ausland, u.a. in Cuba (Salsa und Latinjazz) und Italien / Holland (Jazz Masterclass Barry Harris).  2003 beginnt er eine Dozentenstelle an der Hochschule Musik und Theater HMT Abteilung Jazz und Popularmusik in Zürich

Quelle: www.rolandkoeppel.ch

 

Andreas Schnyder 

 

was born in Switzerland. He plays the drumset since 1983 and studied at:

Drummers Collective in New York City (USA) where he worked with Zach Danziger, Mike Clark, Bobby Sanabria, Kim Plainfield and others. Drumschool Basel  where he studied with Cyrill Lützelschwab, JoJo Mayer, Rick Latham and others. Jazzschool Basel where he worked with Andy Lüscher, John Riley, George Gruntz, Thomas Moeckel and others. Jazzschool Luzern with Alain Tissot and Norbert Pfammatter.

 

Beside his studies on the drumset he was teached on the classical guitar for seven years by Helmuth Hefti and Rudolf Heid. As a result of that his second instrument today is the electric bass.

 

Quelle: www.drummers.ch/andy/.

 

Jean-Pierre Schaller

 

Born in Biel JP Schaller begins playing the bass at the age of 18. He studied at the „Conservatory in Montreux- Jazz Section “ and assisted masterclasses with Percy Jones, Alain Caron, Art Lande, Fritz Hauser, Lynn Ariale, Marcus Miller, Jean-Marc Jaffet.

 

JP Schaller is now a teacher at the HEMV (Jazzschool) Lausanne-Montreux. His approach for the electric bass is influenced by bassists like Steve Swallow, Dave Holland or Matthew Garrisson.

 

Quelle: www.digital-broadcast-channel.com/records/artistes/theclients/

 

Plakat

Fotos