Marcel Lüscher Quartett

Samstag 21. Januar  2006, 16.00 h
Rest. Affenkasten, Saal 1. Stock, Vordere Vorstadt 15, Aarau

Platzreservierung: Tel.: 062 842 34 84

 


Marcel Lüscher, sax, clarinet

Dario Bianchin, guitar

Dominik Schürmann, bass

Beni Bürgin,  drums

 

 

 

Die Band , bestehend aus jungen, bestausgebildeten Musikern, besteht seit 1997. Gespielt wird packender, origineller contemporary jazz.

 

Das Rad wird nicht neu erfunden und es wird keine saisonale Mode übergestreift. Die Virtuosität wird nie Selbstzweck, vielmehr ist spielerisches Interpretieren, ein vitales Zusammenspiel, ein risikofreudiges Hin und Her der Ideen Basis ihrer ehrlichen Musik.

Marcel Lüsher

studierte an den Jazzschulen Bern und Basel Saxophone/Klarinette. Seine Lehrer waren George Robert, Christian Baader, Domenic Landolf und Dani Blanc. Dazu verbrachte er eine kurze aber intensive Zeit im Blue Lake Fine Arts Camp in Michigan, USA. Konzerttätigkeiten führten ihn u.a. ans „International Music Festival Sydney“, Australien.

Von Januar bis August 2003 lebte Lüscher in Paris. Auftritte mit der Chansongruppe „de rien“ sowie CD-Aufnahmen mit der Triphop Band „Vasistas“.

Masterclass bei George Garzone.

 

Dario Bianchin

studierte nach dem Berklee College of Music, Boston and der Jazzschule Basel bei Francis Coletta und Thomas Möckel Gitarre.

Er passt in keiner Schublade, ist er doch bei Pepe Lienhard genau zu Hause wie in der Drum’n’bass Band „E-lux“. Seine wahre liebe jedoch gilt unüberhörbar dem Jazz. Neben Punk-Beeinflussten Bands wie „Malg“ war Dario auch bei der Basler Band „les simplist man“, mit Peter & David Klein, Nat Su, Herbie Kopf oder in Kaspar Ewald’s Funkoper „Brambilla“ anzutreffen.

  

Dominik Schürmann

ist einer der routiniertesten und gefragtesten  Bassisten in der Nordwestschweiz. Sein musikalisches Handwerk lernte er schon früh auf dem Piano – auch bei seinem Vater Niggi, mit dem er heute noch oft zusammenspielt. Wichtigen Input hat er u.a. von den bestbekannten Isla Eckingar und Roman Dylag erhalten. Sein breites musikalisches Spektrum reicht von Jazz und Blues über Latin bis hin zu Pop und Walzer.

 

Beni Bürgin

ist ein umtriebiger Zappelphilipp und tanzt auf verschiedenen Hochzeiten. Nach dem Percussion Institute of Technology, Los Angeles studierte auch er an der Jazzschule Basel Schlagzeug.

 

Quelle: www.marcelluescher.com

 

Plakat